Woche vom Bericht Bild

13

23.3.
bis
30.3.
2008

Heute schon zu spät gekommen ??? ...

... Nicht alle haben eine positive Meinung zur Zeitumstellung. Doch ab heute gilt sie wieder, die "MESZ" = Mitteleuropäische Sommerzeit. Ich finde sie gut und für mich praktisch. Die innere Uhr in mir braucht zwar immer zwei, drei Tage, bis sich der Hunger wieder zur richtigen Zeit meldet. Das nehme ich aber gern in Kauf.
Komme ich nun zum Wetter. Die letzte Woche stand ja fast komplett unter dem Eindruck von Winter. Nachts wurde es mit bis zu minus 8°C bitter kalt und die im Garten schon weit entwickelten Pflanzen taten mir etwas leid. Auch am Tage taute der Schnee kaum auf. Nur wo die Sonne direkt hin kam, wurde es besser. Bis auf wenige Pflanzen, wie Rosentriebe, Clematis-Austrieb und Hortensien konnte ich aber kaum Schäden feststellen. Am Wochenende wurde es dann milder. Die angesagten Temperaturen von bis zu 15°C wurden hier aber nicht erreicht. Dazu wehte der Ostwind zu heftig. Die Ostsee hat erst 4°C und kühlt uns wie ein Kühlschrank. Die Pflanzen im Gewächshaus stört dieses aber weniger.
Hier blüht nun schon einiges und macht einen Gewächshausrundgang wieder interessant. Ich konnte zum Beispiel folgende Pflanzen blühen sehen: Rebutia marsoneri, Thelocactus lauserii, Mammillaria columbiana mit ihren kaum zu sehenden roten Blüten, versteckt in einer dichten Wolle, zacatecasensis in zartem rosa, scheidweileriana (?)- der Dauerblüher schlecht hin. Diese Pflanzen blühen von jetzt bis Oktober. Mammillaria kleiniorum, glassii, densispina, bombycina, woodsii, albidula, ritteriana, taylorianum, aff.collina Rog.133, donatii Rep.0882, elegans Rog123 mit einen Mitteldorn und spitzenmäßigen rosa, halbingerii rot L1108, moelleriana, pottsii, lindsay v.cobrensis, discolor + v.longispina, erste Blüten der heyderi-Pflanzen und eine Mammillaria laui v.subducta. Letzte Pflanze habe ich 1993 von einem Kakteengärtner aus der Nähe von Lübeck- Herrn Gosch. Der Besuch in seinen Gewächshäusern hatte mich damals fasziniert. Leider bekamen aber die meisten Pflanzen, welche ich dort erworben hatte, bei mir Probleme. Die Pflanzen waren bei wenig Licht, seine Rundbogengewächshäuser waren sehr vergilbt bzw. nachgedunkelt und die Pflanzen wurden "gut" ernährt, so das sie bei mir zusammenfielen oder zu faulen begannen. Mit viel Mühe habe ich auch diese Mammillaria laui v.subducta durch Rettung von Seitentrieben am Leben erhalten können. Nun habe ich wieder zwei ansehnliche Pflanzen, welche aber noch Einzelköpfe geblieben sind. Die extrem karminrot leuchtenden Blüten erscheinen oft schon als Knospen im Januar. Immer wieder trockneten sie mir bis zum Frühjahr ein. Wenn ich Glück hatte, blühten zwei, drei Knospen auf. Dieses Jahr ist es anders. Aus der satt gelben Bedornung leuchten jetzt die Blüten in einer noch nicht dagewesener Fülle. Lange Zeit habe ich die Pflanze unter dem falschen Namen, nur M.laui - wie erworben, geführt. Der Fehler lag bei Reppenhagen, der es erst in seinen Monographien richtig stellte.
Weiterhin blühten Turbinicarpus polaskii, pseudopectinatus TCG 6010, laui, x mombergeri, pseudopectinatus v.rubiflorus ( jarmilae ), saueri v.nelisae TCG49001, valdezianus, dickisoniae Jungpflanze - Hybride ? - da im Topf eines Turbinicarpus flaviflorus geboren, schmiedickeanus TCG1001, frailensis TCG19006 und Gymnocactus beguinii TCG41025.
Ich habe am Sonnabend alle Pflanzen gegossen. Da ich bei fast allen Arten schon gute Knospenansätze erkennen konnte, habe ich mich zu diesem Schritt entschlossen. Selbst Echinopsis und Co. sollten sich über diese Wassergabe freuen.

Über die weitere Entwicklung werde ich wieder hier am nächsten Sonntag berichten ...

Ihr Gerd Weiß
Der Rügenkaktus



Turbinicarpus valdezianus - Hybriden
Turbinicarpus valdezianus - Hybriden

>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war

©: Gerd Weiß ,
erschienen 30.März 2008
21:55 Uhr
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2008 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52