Woche vom Bericht Bild
14 1.4.
bis
8.4.
2007
Frohe Ostern...  (auch wenn das Wetter nicht mitspielte)

Das war ja auch nicht anders zu erwarten. 14 Tage ununterbrochen Sonnenschein. Das konnte über Ostern nicht so weiter gehen. Aber der Regen wurde auch gebraucht. - Und ganz so schlecht war´s ja auch nicht. Freitag und Sonnabend brachten einen Sonne Wolken Mix. Erst Sonntag und Montag waren durch Wolken und dem Wind etwas zu kalt. Der Regen füllte wenigstens etwas die Wassertonnen.
Nun aber erst noch einmal zum letzten Wochenbericht. Dem aufmerksamen Leser dürfte es sicherlich nicht entgangen sein - "Die erste Blüte von der Königin der Nacht " hat sich natürlich noch nicht geöffnet. Die Pflanzen haben gerade begonnen, sich zu überlegen, aus welchen Areolen sie dises Jahr blühen wollen. - Es handelte sich hierbei um einen echten Aprilscherz - Ich bitte um Verzeihung.
Nun aber wieder zu den realen Dingen aus dem Gewächshaus. Dort sind wieder einige Pflanzen zur Blüte gekommen. Als erstes möchte ich Rebutia lucida nennen. Sie erfreut mich gleich am Eingang mit ihren herrlich violetten Blüten. Ebenfalls offen waren Blüten von Rebutia grandiflora ( leuchtend rotorange) und violaciflora. Als weiteren Vertreter der gleich sichtbaren Blühpflanzen in meinem Gewächshaus gehöhrt zur Zeit der Cleistocactus baumannii v.bruneispina. Ob der Name korrekt die Pflanze bezeichnet, weiß ich nicht. Ich habe diese Pflanze keiner anderen Bezeichnung zuordnen können. Die Pflanze ist dünntriebig, relativ dicht und stark hornfarbig bedornt. Die Triebe haben eine Höhe von 40 cm erreicht. Sie sproßt von unten. Die Blüte ist einheitlich rot, dünn und öffnet nur sehr wenig. Die Blüten erscheinen willig, man kann sagen massenhaft, von 3cm über der Erde bis zur Spitze. Eine tolle Pflanze, wie ich finde. Natürlich blühten auch diese Woche Mammillarien. So zum Beispiel tayloriorum, dixanthocentron, ginsa-maru, glassii, hahniana rot ( weiß ist noch nicht so weit), albidula, lindsay v.cobrensis, petrophyla, backebergii v.ernestii, discolor, sinistohamata, tepexicensis, pennispinosa, bocasana und zacatecasensis SB1946. Zu den weniger auffälligen Blühern gehören die Epithelantas. Aber auch hier konnte ich bei micromeris die ersten rosa Blüten entdecken. Für etwas mehr Farbe auf dem Tisch von Turbinicarpus sorgt zur Zeit alonsoii mit seinen rotvioletten Blüten. Auch eine aff. von lauii (TCG11003) blüht jetzt. Als ersten Vertreter der Thelocacteen konnte ich mich über die Blüten von lausseri freuen.

In der nächsten Woche freue ich mich auf weiter Blütenkränze bei verschiedenen Mammillarien.

Der Rügenkaktus
Cleistocactus baumannii v.bruneispina

Thelocactus lausseri

oben: Cleistocactus baumannii v.bruneispina ?
-wer hat einen bessern Vorschlg für diese Pflanze
unten: Thelocactus lausseri
Einer der ersten blühenden Thelocacteen in meinem GWH

>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2007 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52