Woche vom Bericht  

16

12.4.
bis
19.4.
2009

Randale im Gewächshaus . . .

… die Pflanzen machen die Töpfe kaputt.
Nach dem letzten Gießen haben sich meine Pflanzen gut aufgefüllt. Wie man auf den Bildern sieht, haben sie aber nicht nur "oben herum" zugelegt. Nein , sie haben auch ihre Wurzelrüben schwellen lassen. Da stört sie etwas Plaste drum herum sehr wenig. Der Topf wird einfach gesprengt. Ein Zeichen das ich mal wieder umtopfen sollte. Pflanzen mit einer Rübenwurzel sollten sicherlich einen etwas größeren Topf bekommen. So wie hier bei Echinocereus pulchellus aus Oaxaca sehen auch die Rübenwurzlertöpfe von Mammillaria boelderiana aus. Hier hatte ich für die Rübe schon einen tieferen Topf gewählt, doch war er in der Breite viel zu schmal.
Echinocereus pulchellus
Mammillaria boelderiana
Das Wetter war in der vergangenen Woche durchweg sonnig. Es gab also viel Licht, welches für die Pflanzen im Gewächshaus etwas dosiert werden musste. Ab Mittag habe ich die Schattenleinen ausgerollt. Somit konnte ich Überhitzungen der Pflanzen vermeiden. Ich wollte den Pflanzen eigentlich soviel Licht wie möglich bieten, doch schon nach einem Tag klarer Sonneneinstrahlung stellte ich Verbrennungen an einer Sulcorebutia cylindrica fest. Auch wenn die Pflanze hart gehalten wurde, im Sommer im Freien stand, konnte sie die Lichtmenge jetzt nicht ab. Das Frühjahr ist nicht einfach. Viel Sonne, kalte Nächte - heute Nacht mit Bodenfrost, es hat jetzt schon minus 1 °C , am Tage starke Ostwinde, welche die Temperaturen nicht an 10°C ran kommen lassen, machen das Pflanzenleben an der Ostsee nicht gerade leicht. 50 km Landeinwärts ist die Natur schon viel weiter. Teilweise sind die Tulpen schon verblüht. Bei mir im Garten zeigen sie gerade mal die grünen Knospen!
Für die Kakteen im GWH ist das aber nicht ganz so schlimm zu sehen. Hier blüht nun schon einiges, woran ich mich täglich von Neuem erfreue. So sah ich in der vergangenen Woche Blüten bei folgenden Pflanzen: Mammillaria peresdelarosae ssp.andersoni, spec.sinforosa, marksiana, zeilamanniana v.albiflora - die "normale" ist noch weiter zurück, kleinorum, oteroi, saboae ssp.roczekii - meine haudeana und saboae blühen dieses Jahr nicht, tepexicensis - Alt- und Jungpflanzen, halbingerii in gelb und rot, collina Rog 133, eumorpha Rep 2264, hahniana ssp.woodsii - seit ich aus Samen Pflanzen der "echten" hahniana aufgezogen habe, bezeichne ich meine alten solitären Pflanzen als woodsii!. Die jungen Hahnianas haben noch nicht geblüht, beginnen aber schon mit Sproßbildung und haben wesentlich längere Haare. Sie sehen einfach urrig aus. Mit blühen beginnt auch Mam.gigantea und alle heyderi Arten wie coahuilensis,meiacantha und heyderi selbst. M.gummifera und macdougalii haben bis jetzt noch keine Knospen. Warum ??? Dafür wird es jetzt bei den Sulcorebutia´s interessant. Heute war Sulcor.HS 009 mit den ersten Blüten auf. Viele andere sind kurz vor dem Aufblühen. Sonst blühen noch Lobivia wrightiana, Rebutia krainziana var.albiflora, Thelocactus lausseri, Lophophora fricii, Turbinicarpus andersonii, lauii aus Tepozan, hoferi, verschiedene frailensis, Gymnocactus saueri und var.nelisae, beguinii und var.albiflora sowie knuthianus.
Mammillaria roczekii ( gepropfte Pflanze - daher etwas zu starke Pflanzenkörper )
Es ist also im Gewächshaus allerhand los. In der nächsten Woche sollte ich unbedingt die Chamaecereushybriden gießen. Hier sind enorm viele Knospen angesetzt worden. Ich möchte sie gern als Blüten sehen, denke aber, dass sich einige Pflanzen übernommen haben.


Ihr Gerd Weiß
Der Rügenkaktus



>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war
©: Gerd Weiß ,
erschienen 19.April 2009
( So.)
23:00 Uhr
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2009 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52