Woche vom Bericht  

18

25.4.
bis
2.5.
2010

Mammillaria, Sulcorebutia, Thelocatus und Co . . .
alles das blühte in dieser Woche. Doch die Hoffnung der letzten Woche, auch eine erste Chamaecereus Blüte sehen zu dürfen, musste ich begraben. Leider hat es, trotzt gutem sonnenreichen Wetter der vergangenen Tage, keine der vielen Pflanzen bis heute geschafft. Ich habe extra die Pflanzen noch einmal gegeossen. Natürlich nicht nur diese, sondern auch die ganze Sammlung. Bei den vielen Sonnenstunden war die Feuchtigkeit schnell wieder aus der Erde raus. Aber ich will nicht unzufrieden sein. Auch ohne den Chamaecereen reichte die Zeit fürs fotografieren wie immer nicht aus. Die Blütenzeit der Sulcorebutien hat nun auch bei mir begonnen. Es war und ist enorm. Die Leuchtkraft dieser Blüten ist begeisternd. Rottöne gepaart mit gelben Schlunden, wie bei den canigueralli - Arten oder auch die violetten Töne mit hellen Schlunden bei hertusii machen den Augen Spaß. Natürlich gibt es auch alle erdenklichen Farbtöne dazwischen. Man könnte sich locker eine Spezialsammlung nur mit Sulcos anlegen und bekäme genau so Platzprobleme wie bei anderen Arten. Die Natur hat einen viel zu großen Artenreichtum geschaffen. Und sicherlich ist noch immer nicht alles bekannt! Freuen wir uns daran. Bei den heutigen Bildern reiche ich einmal zwei Nahaufnahmen von Sulcorebutien - Knospen nach. Es erwies sich doch als recht schwer, hier etwas brauchbares zu fotografieren. Der Einblick in eine Sulcorebutien - Blüte war da schon leichter. Aber es blühten ja nicht nur die Sulcorebutien. Ich sah auch erste Echinocereus polyacanthus und coccineus Blüten. Die letztere war für mich eine Erstblüte. Die Pflanze mit der Bezeichnung A611 - pink blühte in einem wunderschönen hell-violettem Ton. Der E.scheeri ssp.gentryi hat heute Abend gerade begonnen sich zu öffnen. Diese Blüten sind ja mehr in der Nacht offen, als am Tage. Die Pflanze hat über 10 Knospen. Vielleicht bekomme ich die Pflanze mit wenigstens 5 gleichzeitig offen Blüten digitalisiert. Notocatus hasselbergii - ja wenn man den Jungen nicht ans Fenster holt, dann blüht er eben erst jetzt und nicht schon Anfang des Jahres. Viele Blüten sind auch bei den Stenocacteen zu sehen. Die Turbinicarpen sind etwas ruhiger geworden. Es gibt aber noch gut zu sehen. T.krainzianus ssp.minimus beginnt. Auch T.macrochele ssp.polaskii - meine den Typpflanzen am ähnlichsten Pflanzen mit langer rosa Narbe blühen nun auch. Übrigens duften auch diese Blüten ! Weiterhin sah ich Escobaria muelenbaueri, roseana SB277, Eriocyce napina, nigrihorrida, pseudoreichei HNT50636, Rebutia residua n.n. KK1517 in überwältigender Blütenfülle, espinosa, senilis, Stirnadels Meisterstück - die weissblütige Hybride, einsteinii ssp.aureiflora, ssp.duursmaiana WR158, gonjjanii, Thelocactus conothelos ssp.aurantiacus, hexaedrophorus ssp.lloydii var.albiflora, rinconensis ssp.phymatothelos, tulensis, Mammillaria luethyi wurzelecht mit drei Blüten, pacifica, duwei, roseoalba, gigantea - verschiedene ROG - Formen, carmenae und Strombocactus disciformis ssp esperanzae - die rotblühende Form dieser interessanten Art. Das soll es für diese Woche gewesen sein. Sicherlich habe ich bei dieser Blütenfülle die eine oder andere Blüte übersehen. In der nächsten Woche hoffe ich nun aber endlich auf ... Blüten - na Ihr wisst schon, was ich meine.

Nahaufnahme des Innenlebens einer Sulco-Blüte
Sulco-Knospe
Sulco-Knospe
Gymnocactus beguinii var.albiflora - 5 jährige Jungpflanze
Strombocactus disciformis ssp.esperanzae
und was in der nächsten Woche passiert gibt es wie immer im nächsten Wochenbericht in einer Woche hier zu lesen …


  Ihr Gerd Weiß
~Der RÜGENKAKTUS~



>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war
©: Gerd Weiß ,
erschienen am 2.Mai 2010
( So.)
22:30 Uhr
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2010 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52