Woche vom Bericht  

20

9.5.
bis
16.5.
2010

Nur wenige lichte Momente . . .
… hielt das Wetter auch in dieser Woche für uns bereit. Diese lagen gleich am Anfang der Woche. Danach wurde es eigentlich immer schlechter. An den freien Tagen war es bewölkt und am gesamten Wochenende fiel Regen. Dazu war es auch recht windig und die Temperaturen kamen kaum auf 10°C. Solche Bedingungen sind natürlich alles andere als gut für die Kakteenblüten und ihren Fotografen. Die Bilder sind deshalb auch ein wenig trüber. Ohne Sonnenschein ist da kaum etwas zu machen. Manchmal, wenn die Wolkendecke etwas dünner war, wurde es im Gewächshaus etwas wärmer und einige Blüten öffneten sich. Nicht immer war ich dabei. So sind einige Blüten einfach still und heimlich abgeblüht. So bemühten sich folgende Pflanzen zu blühen : Echinocereus scheerii ( robuste Offenhalter ), schwarzii, viridiflorus, Rebutia espinosa > lt.Schild, soll aber zu narvaecensis gehören, heliosa-Hybriden > die eigentliche Art blüht noch nicht, pygmaea L541 > diese Form hat längere Dornen und blüht wie alle pygmaea Formen sehr schön, FR1114 in rosa Blütenfarbe, ourensis, simoneana, margaretae, kupperiana, perplexa, tarvitaesis FR773, torquata, Thelocactus sanchez-mejoradae, tulensis, garciae > leider öffnen die Blüten meiner einen Pflanze nur wenig, Turbinicarpus lausserii, alonsoi, Strombocactus > mehrere Pflanzen mit mehreren Blüten, das sah sehr schön aus, Mammillaria chinocephala, ritteriana, eumorpha, formosa, arroyensis, donatii, tlalocii TL031, crucigera WM4570, tayloriorum, zeilmanniana + fa.albiflora und eine Hybride zwischen Beiden mit zweifarbiger Blüte, duwei, sempervivi, spacelata, nana, knebeliana, karwinskiana, elongata, lindsay, wagneriana, gigantea > und bestimmt habe ich noch einige Mammillarien vergessen, sehr viele Sulcorebutien > sie jetzt alle mit richtigen Namen auf zu schreiben, dass hieße morgen früh hier noch zu schreiben - der Tisch sieht jetzt richtig leuchtend bunt aus, Cleistocactus straussii, erste Weingartia und die ersten Chamaecereus-Hybriden haben begonnen > "Corina", "Jenny", "Rainbow", "Hellgelb1" und weitere RGW - Nummern. Darunter auch eine "UNIKUM" - Kreuzung aus dem Jahre 2005, welche die Insekten vorgenommen haben mußten. Da es sich um einen Samenansatz an DER "UNIKUM" handelte, die Pflanze läßt sich bekanntlich schwer zum Kreuzen und Samenansetzen bewegen, ernte ich natürlich alles, was sich an dieser Pflanze bildet. Und das Ergebnis finde ich nicht mal schlecht. Die Blüten sind bis zu 7 cm groß und schön gefärbt. Die Hüllblätter sind heller, was einen guten Kontrast bildet.

Sulcorebutia langeri WW 0 -24 - eine flache Polsterbildende Art
Rebutia espinosae = narvaecensis (?) - prächtige Blütenfarbe
Rebutia torquata
Thelocactus garciae
Chamaecereus Hybride RGW 100-2005-6 = "UNIKUM" x ?
und was in der nächsten Woche passiert gibt es wie immer im nächsten Wochenbericht in einer Woche hier zu lesen …


  Ihr Gerd Weiß
~Der RÜGENKAKTUS~



>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war
©: Gerd Weiß ,
erschienen am 16.Mai 2010
( So.)
22:10 Uhr
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2010 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52