Woche vom Bericht Bild
26 24.6.
bis
1.7.
2007
Der Siebenschläfer >>> welch eine Katastrophe....

... Schlimmer hätte es kaum kommen können. An dem Tage überquerte unser Land ein Sturmtief mit unendlich viel Regen. Es hat von Früh bis Abend´s stark geregnet. ( ca. 60 Lieter pro m² ). Da hatte es der Sturm mit Orkanstärke ( 12 ) leicht, die Bäume umzuknicken und so manchen Busch oder kleinen Baum in der aufgeweichten Erde umzulegen. Zwei meiner Bäume konnte ich durch Anbinden retten. Der große Nußbaum verlor einige stärkere Äste. Es lag massig Obst unten und was noch schlimmer war, die Kakteen in der Übersommerungsanlage standen unter Wasser. Der Sturm trieb den Regen waagerecht unters Dach. Da die Pflanzen in Schalen stehen, waren diese voll. Bis heute mußte ich aber noch keine Verluste hinnehmen. Warten wir es ab. Sicherlich habe ich mit den Lobivien, Chamaecereen, Rebutia und Co. nicht die empfindlichsten Pflanzen rausgestellt. Doch Sumpfpflanzen sind es auch nicht. Das Wetter hat sich bis heute nur unwesentlich verbessert. Täglich regnet es am Nachmittag, nachdem Früh die Sonne schien. Wolken sind allgegenwertig.
>>> 6 Wochen lang ?
Es hat diese Woche geblüht: Echinocereus subimeris v.luteus, Echinopsis aurea, Lobivia haematacantha v.elongata - sie tat es bei mir schon einige Jahre nicht mehr ! jetzt im Sommerlager siehe 1.Bild rechts, Hamatocactus beginnt jetzt mit der Blüte, Escobaria minima, gigantea, strobiliformis und meine auch zum Verkauf angebotenen tuberculosa ( siehe Pflanzenliste ) stehen in Blüte. Der Seti Echinopsis mirabilis blüht den ganzen Sommer. Copiapoa tenissima und Astophytum myriostigma zeigen ihre gelben Sterne. Langsam kommen auch die noch vorhandenen Knospen bei den Chamaecereen in Schwung. Es waren Blüten von den Hybriden " Rügen´s Kogge ( 2.Bild rechts ), Hessenland und Rügen´s Abendsonne offen. Sonst sah ich Blüten bei Notocactus ottonis gelb und rot, Parodia subterranea, andreana,mairanana und gracilis, Hildewintera aureispina und Hybride "Helms Neue", Turbinicarpus krainzianus, lophophorides, alonsoii,spacellatus, Gymnocactus viereckii. Die Epithelanthas entwickeln sich zu kleinen Dauerblühern. Immer wieder sehe ich mir die kleinen Blüten in rosa oder cremegelb an. Teilweise sind schon rote Früchte vorhanden. Auf den Tischen von Mammillaria ist so ziemliche Ruhe eingekehrt. Ich sah noch letzte Blüten bei tlalocii TL031, guelzowiana und duwei. Mammillaria armillata, ULT303-ähnlich fraileana sowie dioica haben einige wenige Blüten offen. Auf Mam.boolii, fraileana oder oliviae und ähnliche Arten warte ich noch.

Sie werden auch mit weniger Sonne blühen !

Der Rügenkaktus
Lobivia haematantha v.elongata

Chamaecereus - Hybride " Rügens Kogge "

oben:Lobivia haematantha v.elongata
eine wunderschöne gelbblütige Art,
unten:Chamaecereus - Hybride " Rügens Kogge "
eine für mich neue Blütenfarbe - kräftiges himbeerrot, am ersten Tag mit Blauschimmer, nach innen ein Hauch gelb. Leider auf dem Bild nicht wiedergebbar.

>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2007 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52