Woche vom Bericht  

42

10.10.
bis
17.10.
2010

Und schon wieder ist eine schöne Herbstwoche um . . .
… und es gab noch immer Blüten im Gewächshaus. Bei den vielen Sonnenstunden kein Wunder. Nachts war es allerdings immer leicht frostig. Die Agaven und einige Sukkulenten im Sempervivi-Beet mussten deshalb ständig abgedeckt werden. Ich konnte sie erst an diesem Wochenende einräumen. Schäden habe ich aber keine bemerkt.
Nun aber zu den Pflanzen im Gewächshaus. Hier haben mich über mehrere Tage die zwei Blüten der Kreuzungen "Pamela" x "große Weiße" erfreut. Wie bei Pamela-Kreuzungen üblich, hat auch hier die Mutter ihre späte Blühzeit vererbt. Im Jahre 2004 und 05 habe ich versucht, die schöne gelbe Blüte auf einen gedrungeren und sproßwilligeren Körper zu vererben. Dazu wählte ich als Vater die großblütige Weiße, welche einen recht guten Habitus bei fast gleicher Blütenform und Größe hat. Bei allen Geschwistern hat sich die gelbe Blüte in mal heller oder dunklerem Gelb durch gesetzt. Die Form variiert von rund bis spitzblätterig. Alle Pflanzen blühen spät im Jahr. Der "Perfekte" Habitus ist aber noch immer nicht dabei!
Da ja Mitte Oktober nicht mehr viel blühen könnte, dachte ich mir, schreib ich mal wieder alle Pflanzen mit offenen Blüten auf. Was da in dieser Woche zusammen kam > das folgt nun :
Mammillaria muehlenpfordtii, geminispina, polythele, pringlei, penninsularis, bocasana, crinita, scheidweileriana ( das was ich da unter dieser Bezeichnung zu stehen habe ), tezontle, albicoma, dawsonii, schiedeana, halbingerii rot + gelb, microthele, perbella, Turbinicarpus flaviflorus, dickisoniae + rotbl.sp. ( siehe Bild ), jauernigii, gielsdorfianus, gracilis, > 1 Blüte von schmiedickeanus ssp.andersonii !!! ( ich denk ich gug nicht richtig - hat noch nie im Herbst geblüht), Gymnocactus viereckii HK377 + v.major, Hildewintera aureispina + "Helms Neue", Dolichiothele decipiens - Gruppen in Vollblüte, camptotricha, Seti-Echinopsis mirabilis, Notocactus waarasii, magnificus, Lobivia tiegeliana v.pussila f.aureiflora WR323, Gymnocactus sp., gelbe und weiße Lithopse, Parodia mairanana + eine weitere gelbblütige Parodia, Epithelanta greggii, Strombocatus disciformis, Ariocarpus agavoides, hintonii, kotschoubeyanus + v.albiflora und eine Hamatocactus hamatocantus Form rein gelb blütig. Noch so viele blühende Kakteen um diese Zeit hätte ich nicht erwartet. Und was ich noch für Knospen an Pflanzen entdeckt habe, welche jetzt eigentlich gar nicht zu blühen haben, werde ich im nächsten Bericht schreiben.
Heute möchte ich noch ein paar Worte zu einem brandaktuellen Buch, was seit Anfang Oktober an Mitglieder der drei Kakteengesellschaften DKG, SKG und GÖK ausgeliefert wird, schreiben. Es handelt sich um eine Buch über Sulcorebutien ! > gemacht von Willi Gertel und Wolfgang Latin. Ein Buch der Superlative, 320 Seiten stark und mit 1358 bunten Bildern bestückt. Seit Anfang dieser Woche besitze ich es und habe es täglich mindestens eine Stunde zur Hand genommen. Ich muss den "Machern" dieses Buches einfach mal mein "DANKESCHÖN" ausdrücken. Es ist ein wirklich schönes Buch geworden. Wie dem auch sei, es gibt aber kein Ding auf dieser Welt, was nicht ohne Kritik auskommt. So habe auch ich etwas "Verbesserungswürdigeres" gefunden. Als ich einige Tage mit diesem Buch arbeitete, merkte ich, wie schnell doch meine Augen müde wurden. Woran lag das ? Die Bilder sind einzigartig, klasse scharfe Aufnahmen und gut gedruckt. Sie besitzen Bildnummern. Den dazu gehörigen Text findet man in der rechten Spalte der 4 reihig aufgemachten Doppelseite. Das ist sehr unpraktisch ! Will man den zu jedem Bild beigefügten informativen Text lesen, beginnt für die Augen ein anstrengendes Suchspiel. Hätte man in jeder Spalte nur drei Bilder untereinander gestellt, wäre genügend Platz für den Text unter dem Bild und man bräuchte auf keines zu verzichten. 12 Bilder auf jeder Doppelseite in vier Spalten zu je drei Stück angeordnet, ergibt noch genügend Platz für den Text darunter. Im Schnitt ist pro Bildhöhe drei mal Texterläuterung angeordnet. Als zweites kleines Mango möchte ich den für einen regen Gebrauch des Buches zu dünn ausgefallenen Bucheinschlag nennen. Hier habe ich aber nach bemerken erster Gebrauchsspuren ( trennen der Glanzschicht vom eigentlichen gedruckten ) Abhilfe durch einen Schutzumschlag geschaffen. Es soll aber auch erwähnt werden, zu welch günstigen Preis, wir Mitglieder der Gesellschaften - DKG 10,-€ durch die Großzügikeit der Fam.Irmgard und Rudolf Oeser, denen dieses Buch auch gewidmet ist, ⁄ SVG & GÖK 19,-€ , dieses Buch erwerben können. Ich bin froh, das es das Buch gibt und möchte noch einmal allen Beteiligten meinen Dank dafür aussprechen. So umfangreich bebildert sollte jedes Fachbuch ausfallen. Dann macht unser Hobby noch mehr Spaß !

RGW 42 - 2005 - 19    ( Pamela x große Weiße )
RGW 25 - 2004 - 7    ( Pamela x große Weiße )
Turbinicarpus sp. ( macrochele ) rote Blüte ( eventuell Hybride ? )
Turbinicarpus sp. ( dickisoniae ) rote Blüte ( eventuell Hybride ? )
Zum Abschluß noch zwei Sulcorebutia-Blüten vom Frühjahr > > >
einfach um die Schönheit einer Sulco-Blüte zu unterstreichen und Lust auf das neue Sulco-Buch der DKG zu machen
und was in der nächsten Woche passiert gibt es wie immer im nächsten Wochenbericht in einer Woche hier zu lesen …


  Ihr Gerd Weiß
~Der RÜGENKAKTUS~



>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war
©: Gerd Weiß ,
erschienen am 17. Oktober 2010
( So.)
23:30 Uhr
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2010 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52