Woche vom Bericht Bild
45 4.11.
bis
11.11.
2007
11.11. - die Zeit der Narren beginnt - und was machen die Kakteen ? ...

... sie halten uns zum Narren ! Wie soll ich mir das sonst erklären, dass zur Zeit Kakteen Knospen treiben und teilweise blühen, die es sonst um diese Zeit noch nie getan haben?
Das Wetter der letzten Woche fand ich garnicht so anders als sonst. Es gab einige Stunden Sonne, aber auch Regen und Sturm. Das alles bei relativ niedrigen Temperaturen. Am Sonntagmorgen hatte mein Gartenteich sogar eine dünne Eisdecke. Da es nun immer kälter wird, habe ich mich für die endgültige Befestigung meiner Noppenfolie entschieden. Ich habe die einzelnen Bahnen mit einem UV - stabilisiertem Klebeband verklebt. Damit mache ich es der warmen Luft etwas schwerer, mein Gewächshaus zu verlassen. Meine Noppenfolie für die Dachfläche brauche ich nicht mehr aufzuschieben. Die Sonne steht auch mittag´s schon recht tief, so dass sie durch die Südseite alle Kakteen erreicht. Bei diesen Arbeiten werfe ich natürlich immer ein Auge auf meine Pflanzen. Somit habe ich mir auch Pflanzen angesehen, wo ich zum jetzigen Zeitpunkt keine "Lebenszeichen" der Pflanzen erwartet hätte. Nun kann ich sagen, ich habe meine Pflanzen falsch eingeschätzt. So sah ich Blütenknospen, welche schon weit entwickelt waren. Zum Beispiel bei den Mammillarien der Reihe Lasiacanthae. ( wohlschlageri , magallanii, gasseriana, viescensis ). Auch Mammillaria brachytrichon, ascensionis, orcutti (?), crucigera v.grandinosae, aff.crucigera und meissneri haben sichtbare Knospen. Offene Blüten sah ich bei folgenden Mammillarien: crinita, schiedeana, gieselae, picta, albicoma, gatesii, gracilis und gracilis Hybr."Antje", ignota UL97⁄05 899c, dixantocentron ML196 El Campanano, karusiana, nejapensis, halbingerii gelb und rote Blüte, hernandezii die erste Pflanze, sanchez-mejoradae - gepfropfte Pflanze mit Blüten, die Wurzelechten mit grossen Knospen. Auch andere Arten blühten. Strombocactus disciformis, Turbinicarpus dickisoniae, pseudopectinatus v.jarmilae, gracilis, und ich glaubte es kaum - Turb. schmiedickeanus. Er hat in über 10 Jahren immer nur im zeitigen Frühjahr geblüht. Ändert sich unser Wetter doch ??? Es hat bei mir auch noch nie zur selben Zeit der Weihnchtskaktus alba und der Notocactus magnificus ssp.warasii geblüht. Erwähnen möchte ich auch noch die 7 Blüten an dem Bolivicereus samaipatanus, welche sich nach dem Einräumen der Pflanze aus dem Übersommerungsquartier ständig entwickelten. Auch einige Parodien mit gelben Blüten, von welchen ich aber die Namen nicht kenne, blühen immer noch. Mit ins Haus ans Fenster habe ich den Notocactus haselbergii genommen. In seinem Scheitel sind 4 rote Knospen zu sehen. Auch untypisch, wie ich finde. Am Fenster stehen auch noch Mammillaria meissneri und plumosa. Diese Pflanzen haben bei mir noch nie geblüht, haben aber jetzt Knospen. Ein Versuch ist es mir wert.




Ihr Gerd Weiß
Der Rügenkaktus
Neoporteria litoralis

 Mammillaria gracilis Hybr."Antje"

 Notocactus magnificus var.warasii neben Weihnachtskaktus alba

oben: Neoporteria litoralis,
ein typischer Winterblüher.
mitte: Mammillaria gracilis Hybr."Antje",
die Pflanzen sind kräftiger und ihre Blüte rötlich, nur die Blütezeit ist geblieben.
unten: Notocactus magnificus var.warasii neben Weihnachtskaktus alba,
das hatte ich noch nie.

>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2007 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52