Woche vom Bericht  

45

2.11.
bis
09.11.
2008

noch ist von Winter keine Spur . . .

... und so kann es meinetwegen gern noch ein paar Tage weiter gehen. Die Temperaturen lagen am Tage meistens um 10°C. Dazu war es allerdings sehr trüb ⁄ nebelig und feucht, wenn gleich es kaum geregnet hat. Auf Grund der hohen Tagestemperaturen habe ich weiterhin die Tür vom Gewächshaus offen. Die feuchte Luft wird von den Kakteen gut aufgenommen. So sehen sie trotz fehlender Wassergaben seit Mitte September noch gut frisch aus. Das Wachstum ist aber eingestellt. Blüten sah ich nur noch bei Parodia, Mammillaria geminispina, polythele, schiedeana, picta und Hildewintera aureispina + Hybride " Helms Neue ". Letztere hat noch ca.10 Knospen. Knospen ist ein gutes Stichwort. Diese sind jetzt bei einigen frühblühenden Mammillarien schon zu erkennen. Zum Beispiel kann man zwischen den jungen Warzen von Mammillaria brachytrichion, mercadensis, oteroi, elegans + meissneri, sanchez-mejoradae oder halbingerii gelb und rot die Knospen sehen. Auch bei meinen Mam.senilis habe ich die roten Punkte am Grund gesehen. Hier mache ich mir aber keine Illusionen mehr, auch die offenen Blüten zu sehen.
Mammillaria hernandezii
Die ersten Knospen von Mammillaria hernandezii sind am Fenster aufgegangen...
... Am Fenster meines Arbeitszimmers ( Südseite ) blühen jetzt die ersten Knospen von Mammillaria hernandezii. Ich habe beide Pflanzen mal auf ein Bild montiert. Da kann man den farblichen Unterschied der Blüten besser erkennen. Gern würde ich auch eine ganz rein weiß blühende Pflanze pflegen. Ob aus der Bestäubung der beiden Pflanzen vom letzten Jahr soetwas hervorgehen könnte, werde ich an Hand der Aussaat sehen. Noch haben die Samen aber nicht gekeimt. Die ersten Sämlinge sind nach 48 Stunden aus ihrem Korn gekrochen. Damit hatte ich nicht gerechnet. Und erst recht nicht bei diesem Kreuzungsversuch. Chamaecereuskreuzung 10 ⁄ 08 = 9 ⁄ 04 x Sulcorebutia hoffmannii HS90 rot ⁄ gelb. Hinter 9 ⁄ 04 verbirgt sich die Kreuzung "Pamela" x "Edith", welche sich aber noch nicht viel von der "Pamela" unterscheidet. Ich hoffe aber, dass hier schon eine Grundlage der Zweifarbigkeit geschaffen ist und sie in den Folgekreuzungen zum Vorschein kommt. Sonst sind von der Aussaat nach 8 Tagen hauptsächlich die Turbinicarpen ⁄ Gymnocactus aufgelaufen. Mammillarien, Thelocacteen und die meisten Chamaecereus-Kreuzungen schlafen noch.


Ihr Gerd Weiß
Der Rügenkaktus



>>>>>>> Lesen Sie auch meine anderen Wochenberichte ! <<<<<<<<
Hier geht´s weiter.
Wählen Sie eine der vergangenen Wochen aus, um zu sehen, was bei mir los war

©: Gerd Weiß ,
erschienen 9.November 2008
( So.)
21:30 Uhr
für Woche 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28
2008 Woche 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52